zurück   vorwärts

In Vorbereitung | Neuheiten | Übersicht & Bestellung | Genres & Reihen | Autoren | Vergriffen | Warenkorb


 Autoren, Übersetzer
 und Herausgeber
 
 Martin Ahrends
 Gerhard Birk
 Joachim Boelcke
 Manfred Bofinger
 Tessy Bortfeldt
 Maximilian Böse
 Sabine Breithor
 Elfriede Brüning
 Walter Flegel
 Andreas Flügge
 Karl Gass
 Renate Groß
 Katie Hafner
 Reinhard Hentze
 Peter Huchel
 Klaus Hugler
 Ilse Kobán
 Edlef Köppen
 Christa Kozik
 Harald Kretzschmar
 Ralf-G. Krolkiewicz
 Tanja Neljubina
 Lonny Neumann
 Almuth Püschel
 Manfred Richter
 Manfred Rößler
 Hiltrud Rothe
 Holger Rupprecht
 Hans-Joachim Schreckenbach
 Käthe Seelig
 Carl Steinhoff
 Rudolf Steinhoff
 Heinz Thiel
 Jeanette Toussaint
 Wolfgang Tripmacker
 Axel Vieregg
 Jutta Vinzent
 Sabine Zangenfeind
 

Christa Kozik
war als moderne Scheherazade mit Gedichten und Ge-schichten aus "Tausend und zweiter Nacht" auch bei der 6. Branden-burgischen Frauenwoche in Potsdam dabei. "Der Brunnen des Gedächtnis' ist tief", und so kann das einstige schlesische Flüchtlingskind ebenso schlicht auch aus einer Zeit berichten, "als der Sozialismus noch im Stadium der Unschuld" war. "Vorlesen ist die einzige Art zu über-leben", zieht sie mit traurigem Lächeln Bilanz. Aber sie resigniert nicht. "Ich habe meinen Nacken erhoben", liest sie aus einem ihrer Gedichte. Und so verbreitet sie ihr Prinzip Hoffnung, auf ein lebenswertes Leben für alle in einer sich ver-härtenden Welt mit zarter, aber unüberhörbarer Stimme, damit versuchend, ihre Zuhörer zu eigenem Sichfinden zu verhelfen.

Bei uns von ihr: 1003. Nacht - Gedichte

Auch mit Autogramm der Autorin.